Teleskoplader Roto

Vitale Mobilkrane in Merlos Königsklasse

1991 präsentierte Merlo den Roto 25.11 XS, die weltweit erste Teleskopmaschine mit drehbarem Oberwagen. 1999 führte der Hersteller die Endlos-Drehung ein. Seither zeigt sich die Merlo Roto-Serie mit weiter entwickelten technischen Finessen und fein abgestimmten Modellen.

Vorteile des drehbaren Oberwagens:

  • Im Kran- und Windenbetrieb agiert Merlo als drehbarer, Raum sparender Mobilkran.
  • Im Hubarbeitsbühnen-Einsatz kann die Bühne ohne Versetzen der Grundmaschine geschwenkt werden.
  • Anbaugeräte können ohne Verfahren der Grundmaschine im möglichen Radius platziert werden.
  • Geringer Platzbedarf für Arbeiten im Material-Umschlag.
  • Rundum-Sicht.

Aus dem ursprünglich einfachen Roto-Konzept entwickelte Merlo hoch-technisierte Spezial-Maschinen. Alle Roto-Modelle sind bedienerfreundlich. Sie haben übersichtliche und ergonomisch angeordnete Steuerungen.

Alle über Merlo Deutschland vertriebenen Rotoren werden aktuell mit Funk- und Arbeitsbühnenvorbereitung ausgestattet. Viele Anwender sind bei der ersten Vorführung immer wieder überrascht, wie einfach sie den Roto Stapler zum Kran umfunktionieren können. Er nimmt dann professionell Winden, Haken oder Hubarbeitsbühnen auf.

Ein circa 70 Millimeter dicker Rundstahlgürtel umgibt die Rotoren. Er bietet

  • Rundumschutz vor Stößen und Beschädigungen
  • einen nach unten gesetzten Schwerpunkt
  • die verstärkte Stabilität der Teleskopmaschine
  • eine hohe Laufruhe bei der Fahrt unter maximaler Geschwindigkeit sowie beim Ziehen von Anhängern

Alle Roto-Modelle sind im Kranvergleich sehr kompakt. Besonders praktisch ist das Fahren mit verschwenktem Oberwagen.

Die drehbaren Roto Stapler agieren als Mobilkrane, flinke Hilfsarbeiter oder fahrbare Gerüste. Genutzt werden sie auf Baustellen, in der Industrie, bei Kommunen und Vermietern.

Anwender steigen häufig in die Teleskoptechnik mit einem günstigen gebrauchten drehbaren Teleskopstapler ein. Wir bieten die Modelle aus zweiter Hand komplett mit Dokumenten, Einweisung und einem möglichen Service wie bei unseren Neumaschinen.

Roto-Modelle

  • 3,8-4 t Hubkraft
  • 14-16 m Hubhöhe
  • Abstützungen mit paarweise kombinierter Positionierung
  • 100 PS
  • 20 km/h (40 km/h - Option)
  • 4-6 t Hubkraft
  • 21-30 m Hubhöhe
  • Abstützungen einzeln horizontal und vertikal teleskopierbar
  • 170 PS
  • 20 km/h (40 km/h - Option)
Mobilkran Roto

Einsätze für Roto Teleskoplader

Einsatzsicher und bedienerfreundlich, so gestaltet Merlo seine Teleskopstapler. Die Sicherheitssysteme speziell der drehbaren Baumaschinen sind führend im Markt. Besonderen Fahr- und Anwenderkomfort bestätigen Kunden dem feinfühligen Hydrostaten sowie der Großraumkabine mit Rundumsicht.

Hier demonstriert Merlo Einsätze, die die Vielfalt und den Nutzen der Merlo Roto Teleskopstapler für die Anwender beschreiben. Hören Sie, was unsere Kunden über die Maschinen sagen.

Das Stahl-Roto-Doppel

Abeling Stahlbau zieht für die niedersächsische Landwirtschaft seit 10 Jahren mit einem drehbaren Teleskopstapler ins Feld. Der Betrieb baut Hallen und Sonderlösungen. Jetzt mit einem Doppel der Roto-MCSS-Serie. Für das Duo heißt es: Spiel, Satz und Sieg als Stapler, Kran und Arbeitsbühne.

Weiterlesen >>

Der Zoo Merlo

Der Sommer wird tierisch gut. Nordamerika öffnet mitten im Osnabrücker Zoo seine Tore und zeigt Flora und Fauna der Neuen Welt. Dafür arbeitet ein italienischer Teleskoplader namens Roto hart. Er zwängt sich durch enge Pässe, hebt und trägt, soviel er kann. Sein Eigentümer Bauunternehmen Scholle bestätigt: „Der Zoo Merlo macht, was er soll. In dem hügeligen Waldgelände ist er praktischer als ein Autokran.“ Mehr >>

Merlo FUN: Wakeboarden in Berlin

Zum Jever-Fun-Event "Wake the City" kamen rund 17.000 Besucher . Hans Jensen, Geschäftsführer der Eventagentur Supremesurf: „Wir tun, was uns Spaß macht. Roto Teleskoplader halten uns bei den Aktionen mobil.“

Weiterlesen >>

Der Schleusen-Roto

Die Gebr. Neumann modernisieren die Nesserlander Schleuse aus dem 19. Jahrhundert. Ein Merlo Roto sprintet als Andiengerät zwischen den großen Baukränen hin und her. Polier Frank Wübbenhorst sagt: „Begeisternd! Ein Merlo muss immer ein Roto sein.“

Weiterlesen >>

Teleskoplader im Hoch- und Tiefbau

Die Bogenstahls aus Legden haben ihrem Namen getreu den Bogen raus. Sie sagen: „Solide Bauwerke für Mensch und Natur. Dafür sorgen wir nun rund 100 Jahre lang. Teleskoplader kommen bei uns seit ihrem Beginn von Merlo. Exakt so, wie wir sie uns denken.“

Weiterlesen >>
 

Gem. DGUV-Grundsatz 308-009 ist der Bedienerausweis für Teleskoplader für alle bei der DGUV Versicherten Pflicht.

Zum Roto-Bedienerausweis