Skip to content

Safety-Check: Welche Papiere braucht dein Teleskoplader?

Bremen, 06.07.2023

Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten
Bedienung Merlo Teleskoplader

Prüfbuch, Führerschein, Bedienercard & Co. – Was ist wofür?

Du möchtest mit deinem Teleskoplader sicher unterwegs sein!? Die wichtigsten Papiere für die gängisten Einsätzfälle kennen? Und bei Kontrollen vorlegen können? Wir bringen Licht in den Dokumenten-Dschungel.

Teleskoplader Papiere
Illustrationen: Leefje Roy

Der Teleskoplader ist die eierlegende Wollmilchsau der Flurfördertechnik.

  • Mit Schaufeln ist er ein Lader.
  • Mit Palettengabeln ein Stapler.
  • Mit Arbeitskorb eine Hubarbeitsbühne.
  • Zusammen mit der Winde wuppt er kranähnlich.
Merlo Roto mit Arbeitskorb
Merlo mit Bühne
Merlo Teleskoplader Agrar
beim Laden
Teleskoplader am Futtermischwagen
mit Gabeln im Stapler-Einsatz

Weißt du, dass der Teleskoplader genau genommen keiner ist? Sondern: ein Stapler mit veränderlicher Reichweite. EN 1459 lässt grüßen.

Alle Vorschriften für die rechtlichen Bedingungen zu kennen. Das ist selbst für alte Hasen im Markt anspruchsvoll.

Oft erleben wir entnervte Käufer eines irgendwo „günstig“ erstandenen Merlo Gebraucht-Schnäppchens. Ohne Papiere! Um es einzusetzen, kämpfen sie sich durch Vorgaben und Sonderregelungen. Für Einsteiger ins Thema zum Haareraufen. Ein teurer Spaß dazu: Nicht selten sammeln sich dabei bis zu vierstellige Gebührenbeträge an.

Sorgen wegen einer Dokumenten-Wildnis kennen wir kaum. Wir beherrschen das Reich der gültigen Standard-Prozedere und Sonderfälle. Wer bei uns kauft, dem nehmen wir den Paper-Stress ab. Über mehrere Jahrzehnte haben wir unser Wissen verfeinert.

Spiel mit unserem Merlo Know-how andere locker an die Wand! Damit du immer auf Nummer sicher gehst: Überprüfe die drei Punkte!

Checkliste Teleskoplader-Papiere

  1. Die wichtigsten Dokumente >> Informiere dich über die Straßenzulassung, das Kundendienst-Scheckheft, Prüfbuch inkl. Konformitätserklärung/en und mehr.
  2. Augen auf im Straßenverkehr! >> Erfahre Wichtiges über die Führerscheine und was du noch bedenken solltest.
  3. Safety-Guard Bedienerausweis >> Wem nützt er?

Immer auf dem aktuellen Stand, was im Teleskopmarkt läuft! Wir berichten über neue Technik, Trends, Entwicklungen: Jetzt mit Merlo-Wissen punkten.

Gut zu wissen:
Wir können nicht anders. Jeder von uns verkaufte Merlo geht mit kompletten Dokumenten und einer Profi-Beratung zum Kunden. Egal ob neu oder second hand.

Kennst du die wichtigsten Dokumente für Teleskoplader?

Ein Überblick: So machen wir es für dich richtig.

Zu jedem neuen Merlo liefern wir von Merlo Deutschland mit der Maschine die Bedienungsanleitung, die Ersatzteilliste sowie das Motorhandbuch. Außerdem bekommt jeder Teleskoplader für die Straßenfahrt die Zulassungsdokumente.

Dazu gibt es das Kundendienst-Scheckheft sowie ein Prüfbuch. Das Prüfbuch enthält die EG-Konformitätserklärungen von Maschine sowie Anbaugeräten. Darin sind auch Prüflisten nach BetrSichV/DGUV. Auf ihnen können die wiederkehrenden Prüfungen für die Maschine vermerkt werden.

Beim Arbeitseinsatz müssen die Bedienungsanleitungen von Maschine und Anbaugeräten sowie eine Kopie des letzten Sachkundigen-Prüfberichtes mitgeführt werden. Das Bedienpersonal hat zusätzlich Führerschein und Bedienerausweis mitzuführen. Hinzu kommt dessen schriftliche Beauftragung durch den Unternehmer.  

Was ist die EG-Konformitätserklärung?

In der Konformitätserklärung bestätigt der Hersteller, dass die Maschine in Übereinstimmung mit der EG-Maschinenrichtlinie und den entsprechenden europäischen Normen gefertigt wurde. Jeder Merlo und jedes Anbaugerät, erhält auch das CE-Zeichen.

Wozu ein Prüfbuch?

Die Pflicht zum Führen eines Prüfbuches haben – neben Teleskopmaschinen – alle motorisch angetriebenen Flurförderzeuge (mit oder ohne Einrichtungen zum Anheben der Last). Ebenso Hubarbeitsbühnen!

Das Prüfuch dient als Nachweis über die regelmäßigen Prüfungen. Sie sind bei Teleskopstaplern einmal im Jahr durchzuführen. 

Praktisch: Die Nachweisführung darf auch in elektronischer Form erfolgen.

Was brauchst du auf öffentlichen Straßen?

Häufig werden wir gefragt, ob der Teleskoplader auch auf öffentlichen Straßen unterwegs sein darf. Na klar!

Damit bist du gut im Straßenverkehr unterwegs:

Die richtigen Zulassungsdokumente sind die wichtigste Vorraussetzung. Dabei kann es sich, je nach Ausführung, um eine Datenbestätigung (Auszug aus der Allgemeinen Betriebserlaubnis, ABE) , eine Zulassungsbescheinigung Teil I oder um ein Einzelgutachen handeln. Weiter oben hast du bereits gelernt: Wir liefern die Zulassungspapiere zu jeder bei uns gekauften Merlo Maschine passend mit.

Beachte auch: Es gibt verschiedene Zulassungarten, aus denen du auswählen kannst. Informiere dich darüber vor dem Kauf. Und natürlich muss das Fahrpersonal bei der Straßenfahrt an den gültigen Füherschein der Fahrzeugklassen denken. Wir fassen dir die wesentlichen Regeln zusammen.

Die Führerscheine und Zulassungen für Teleskoplader

Selbstfahrende Arbeitsmaschine 20 km/hSelbstfahrende Arbeitsmaschine 40 km/hZugmaschine / Ackerschlepper 40 km/h
Datenbestätigung oder Einzelgutachten sind mitzuführenDatenbestätigung oder Einzelgutachten oder Zulassungsbescheinigung Teil I sind (nach Anmeldung bei der Zulassungsstelle) mitzuführen.Zulassungsbescheinigung Teil I ist mitzuführen
Führerschein der Klasse L oder höher sowie ggf. Berechtigung für Anhänger sind notwendigJe nach zul. Gesamtgewicht der Maschine sind ein Führerschein der Klasse C1 oder C sowie ggf. Berechtigung für Anhänger notwendig. Bei landwirtschaftlichem Einsatz reicht ein Führerschein der Klasse T.Je nach zul. Gesamtgewicht der Maschine sind ein Führerschein der Klasse C1 oder C sowie ggf. Berechtigung für Anhänger notwendig. Bei landwirtschaftlichem Einsatz reicht ein Führerschein der Klasse L und T.
Darf einen Anhänger zum Transport der eigenen Anbaugeräte ziehenDarf einen Anhänger zum Transport der eigenen Anbaugeräte ziehenDarf Anhänger gemäß Angaben in den Zulassungspapieren ziehen
Anbaugerät bei Straßenfahrt: je nach BetriebserlaubnisAnbaugerät bei Straßenfahrt: je nach BetriebserlaubnisAnbaugerät bei Straßenfahrt: nicht festgelegt
Muss zumindest in der betriebseigenen Haftpflichtversicherung versichert werdenMuss mit einer KFZ-Haftpflicht-Versicherung versichert werden / Ist HU- und anmeldepflichtigMuss mit einer KFZ-Haftpflicht-Versicherung versichert werden / Ist HU- und zulassungspflichtig
Tabelle Führerscheine / Zulassungen für Teleskoplader


Wichtig: Das sind die wesentlichen Voraussetzungen für den Betrieb von Teleskopstaplern auf öffentlichen Straßen. Unsere Auflistung ist nicht rechtsverbindlich. Was genau für deine Maschine bzw. deinen individuellen Einsatz notwendig ist, sagen dir deine zuständigen Stellen. Gut zu wissen: Es wird z.B. die Ausstellung der Papiere von den Zulassungsstellen unterschiedlich gehandhabt.

Kann ich jetzt losfahren?

Fast. Einige Fahrtipps helfen dir, sicher unterwegs zu sein. Hast du an die drei Punkte gedacht?

1. Was muss ich bei der Straßenfahrt mitnehmen?

Im Straßenverkehr müssen ganz allgemein nach der StVo eine Warnweste, ein Warndreieck, ein Verbandskasten und Bremskeile (für selbstfahrende Arbeitsmaschinen) mitgeführt werden. Zusätzlich zur Betriebsanleitung braucht das Fahrpersonal natürlich den Führerschein und die Zulassungspapiere der Maschine.

2. Wohin mit dem Ausleger bei der Fahrt?

Der Arm muss während der Fahrt ausreichend abgesenkt und vollständig eingefahren sein. Achte unbedingt auf genügend Abstand zum Boden und zu Hindernissen. Was dabei genau für deine Maschine gilt, steht in der Bedienungsanleitung sowie ggf. unter den Angaben der Dokumente zur  Straßenzulassung. Dort sind auch Infos, ob eine Verpflichtung besteht, ein Anbaugerät bei der Straßenfahrt mitzuführen.

3. Anhänger: Was darf mein Merlo an Lasten ziehen?

Das hängt im Wesentlichen von der Zulassungsart der Maschine ab. Alle als selbstfahrende Arbeitsmaschinen zugelassenen Teleskoplader dürfen lediglich einen Anhänger zum Transport der eigenen Anbaugeräte ziehen.

Achtung! Der Anhängerbetrieb bei selbstfahrenden Arbeitsmaschinen ist nicht in der serienmäßigen Betriebserlaubnis enthalten. Er muss im Einzelverfahren nachgetragen werden.

Handelt es sich bei deiner Teleskopmaschine um ein als Zugmaschine / Ackerschlepper zugelassenes Gerät? So darfst du damit Anhängelasten gemäß der Angaben in den Zulassungspapieren ziehen.

Du hast weitere Fragen zu deinem Merlo?
Wir beraten dich gern.

Bedienerausweis: Noch ein Papier?

Ja. Ein gutes. Es hilft dir, deine Maschine in- und auswendig zu kennen. Wer das Dokument hat, fährt weniger Unfälle ein und nutzt den Teleskoplader einfach sinniger. Außerdem bist du mit dem Schein im Schadensfall besser abgesichert.

Also: Was ist der Bedienerausweis bzw. die Bedienercard? Und vor allem: Wer braucht das?

Achtung! Führerscheine und Bedienerberechtigungen sind in der Welt der Teleskoplader nicht ein und dasselbe. Führerscheine werden für die Straßenfahrt durch die Gewichtsklasse und Zulassungsart der Maschine vorgeschrieben.

Bedienerberechtigungen kommen aus dem Arbeitsschutz. Denn alle Normen und Gesetze fordern, dass das Fahrpersonal in die Funktionen des Teleskopladers eingewiesen und arbeitsschutzmäßig ausreichend geschult ist. Verantwortlich dafür ist der Unternehmer.

Die DGUV regelt in ihrem ab Ende April 2016 gültigen Grundsatz 308-009 die Bedienerschulungen für Teleskopstapler.

So sind zum Beispiel für verschiedene Maschinentypen unterschiedliche Bedienberechtigungen notwendig. Im Kern: starr / Roto / Hubarbeitsbühne. Wenn du dich noch genauer in das Thema einlesen möchtest, dann schau in unsere Seminare für Bediener >>

Fazit

Eine gute Teleskopmaschine ist die halbe Miete. Gültige Dokumente für genau deinen Einsatz sind ebenso wichtig. Dann bist du gut vorbereitet und im Fall der Fälle besser abgesichert. Überleg dir daher vor dem Kauf bzw. der Arbeit: Was möchtest du wie nutzen? Bei uns bekommst du alles aus einer Hand: Teleskop & Papiere.

Ihr Ansprechpartner

Finde jetzt deinen persönlichen Ansprechpartner.

Sag uns deine Meinung!

Du hast Fragen oder Anregungen zum Artikel? Dann schreib uns einfach eine Nachricht an news(at)merlo.de. Wir antworten dir schnell.
Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

FAQ

Was brauche ich an Papieren, um einen Teleskoplader zu fahren?

Gibt es einen Führerschein für Teleskoplader?

Mehr News

Simulation vs Reality
Simulation vs Reality
#TeamMerlo
#TeamMerlo