Technik im Teleskoplader

Technologie im Teleskoplader

Feststellbremse beim Teleskoplader

Feststellbremse mit automatischer Sperre

Merlos Feststellbremse ist eine Scheibenbremse. Sie wirkt direkt auf die Hauptantriebswelle und arbeitet mit einem von der Betriebsbremse unabhängigen Hydraulik-Kreislauf.

Statt klassischem Handbremsen-Hebel stoppt der Fahrer den Teleskoplader einfach mit einem elektro-hydraulischen Schalter. Automatisch rastet die Bremse beim Ausstellen des Dieselmotors ein. Und automatisch sind alle vier Räder blockiert, ist der Motor ausgeschaltet.

Lastabschaltung Teleskoplader

Lastabschaltung / Lastmoment-Begrenzer

Merlos elementarste Sicherheitvorkehrung ist die automatische Lastabschaltung. Sie schützt Mensch, Maschine und Material, sollte ein Punkt erreicht werden, an dem die Standsicherheit nicht mehr gegeben ist.

Eine der Spezialitäten von Teleskopmaschinen ist die Arbeit als Stapler. Jede Bedienungsanleitung weist Anwender darauf hin, vor dem Aufnehmen der Last deren Gewicht und den Schwerpunkt zu bestimmen. Die Ausladungsdiagramme sind in den Maschinen auf festen Schautafeln hinterlegt.

Stress und Hektik können im Alltag die Zeit für eine exakte Justierung nehmen. Der eingeschaltete Lastmoment-Begrenzer überwacht die Maschine und sorgt für genügend Standsicherheit. 

Wirkprinzip

Lastabschaltung beim starren Teleskoplader

An Merlo Teleskopladern wirken die Hebelgesetze. Hebelpunkt ist die Vorderachse. Die aufgenommene Last hat ihr Gewicht. Wird der Teleskoparm nach vorn/oben ausgefahren, verschiebt sich der auf den Teleskoplader wirkende Kraftschwerpunkt in Richtung Ladung.

Der Lastmoment-Begrenzer kontrolliert die Stabilität der Maschine. Bei Anzeichen eines kritischen Moments schaltet er die Arbeitshydraulik ab. Eine das Lastmoment verringernde Bewegung ist jedoch immer möglich.

Lastabschaltung beim rotierenden Teleskoplader

Das Grundprinzip der automatischen Lastbegrenzung wirkt ebenfalls im drehbaren Roto Mobilkran. Es ist integriert in Systeme der Standsicherheits-Kontrolle.

Die zu berechnenden Werte und zu überwachenden Funktionen sind u.a. wegen des Arbeitsradius und der Abstützungen der rotierenden Teleskoplader noch umfangreicher als in den starren Maschinen.