Technik im Teleskoplader

Merlo Großraumkabine

MEISTER IM KOMFORT

Das augenscheinlichste Merkmal der modularen Teleskoplader ist die nach Standards der Automobil-Industrie entwickelte Kabine.

Die Fakten:

  • strukturierte Aufteilung und ergonomische Anordnung von Raum und Funktionen, viele Ablage-Möglichkeiten
  • alle Tasten mit Hintergrund-Beleuchtung
  • Hauptfunktionen im Sichtfeld des Bedieners
  • Fahrtrichtungsschalter im Joystick
  • Inchpedal
  • nutzbare Innenbreite 1.010 mm (breiteste Kabine im Markt), zweiteilige Tür mit 870 mm weiter Öffnung zum Einsteigen
  • neue schalldämmende Materialien, 3 dB geringere Lärmbelastung im Kabinen-Inneren im Vergleich zu Vorgängermodellen (gemessen nach DIN EN 12053)
  • Sonnenrollo für Dach- und Frontscheibe
  • konform mit Sicherheitsvorgaben ISO 3471 ROPS und ISO 3449 FOPS Level 2 (bestandener Sicherheitstest: Ein 227 kg schwerer Stahlzylinder fällt aus 5,2 m Höhe auf die Kabine.) 
  • Druckkabine (für angenehmes Arbeiten auch in staubiger Umgebung)

Alles in Reichweite
- ergonomische und logische Anordnung von Funktionszonen in der Kabine

Abbildung:

1. Elemente der Straßenfahrt, Lenkrad, Tachometer

2. Bedienung der Zusatzfunktionen und der Klimaanlage

3. Joystick, Sicherheits- und Maschinenfunktionen

4. Maschineneinstellungen

5. Versorgungssysteme und verschiedene Anzeigen

6. Betätigung des MCDC-Systems

Ein neues Display versorgt den Fahrer mit einer Vielzahl an Informationen, inklusive der Fahrtrichtung und dem Verbrauch.

 

Einfache Bedienung
Merlo führt in seinen modularen Produktionsreihen das System der Drehzahl-Erhöhung bei Bewegung des Joysticks ein (Option). Es sorgt für: - erhöhte Einsatzgeschwindigkeit  -  einfache Bedienung  -  maximierte Maschinenleistung  -  reduzierten Verbrauch

Abhängig vom Modell gibt es einen elektro-mechanischen oder elektronischen Joystick. Turbofarmer CS besitzen serienmäßig die elektronische Variante.

Abbildung:
1. Neutralstellung
2. Vorwärtsgang
3. Rückwärtsgang
4. Arm aus- und einfahren
5. Anbaugeräte an- und entkoppeln
6. Freigabeschalter

Klimaanlage

Als Option bietet Merlo eine Klimaanlage mit einem wirksamen System der Lüftungsführung für eine gute Luftverteilung und schnelles Enteisen der Windschutzscheibe im Winter.
Der seitliche Luftansaugschacht mit einem großen Lüftungsfilter sorgt für großen Luftdurchsatz. 
Der Wärmeaustauscher hebt zügig die Temperatur im Innenraum. 
Auf die Filter kann bequem zugriffen werden. 
Die Warm-up- und Cool-down-Zeiten sind im Vergleich zu vorherigen Ausführungen um 50% kürzer.

Die Klimaanlage gewährleistet:
22°C Innentemperatur bei einer Außentemperatur von 43°C und voller Sonneneinstrahlung (Sommer– Mittagszeit)
26°C Innentemperatur bei einer Außentemperatur von -15°C und sonnenlosem Himmel (Winter – Nacht)

Automatische Effizienz

Die Luft kommt durch eine Öffnung an der linken Kabinenseite in den Innenraum. Ihr Eintritt ist dort gut geschützt vor Staub und Schmutz. Sie wird über einen Anti-Pollen-Filter gereinigt und durch acht Schächte verteilt, zwei davon sind regulierbar.
Die Raumtemperatur legt der Fahrer manuell fest.

Abbildung:

1. Front-Lüftung: führt die Luft direkt zum Fahrer

2. Fuß-Lüftung

3. Enteisen-Funktion: Die Luft gelangt zur Windschutz- und Heckscheibe.