Robert Bloos mit Merlo Partner Werner Model

Multifarmer bei Heizomat

Der Teleskop-Traktor im Kreislauf von Biomassekesseln und Hackschnitzeln

Am Heck die traktortypische Drei-Punkt-Aufnahme und Zapfwelle will der Multifarmer auch Schlepper-Aufgaben lösen. Wie viel Teleskoplader bleibt das 4t/9m-Gerät dabei noch? Das von Merlo entwickelte Maschinenkonzept gibt bei Heizomat eine sehr eigene Antwort auf diese Frage. Der Holz-Spezialist arbeitet mit einem neuen Multifarmer 40.9 CS. Er ist in die Kreisläufe des Industriebetriebes integriert. Geschäftsführer Robert Bloos sagt: „Mit ihm kann ich mehrere Maschinen in einer abdecken.“

12.12.2018

Im Film: Multifarmer mit Heizohack, Heizogreif, Heizoschaufel, Einsätze und Hintergründe zu technischen Entwicklungen

Gunzenhausen: Teleskoplader und Traktoren sind bei Heizomat, dem Spezialisten für Energiesysteme aus dem Bayerischen Gunzenhausen, fester Bestandteil der Betriebsabläufe. Seit diesem Jahr hat das Unternehmen einen Multifarmer 40.9 CS. Das Gerät besitzt einen auf 9 m teleskopierbaren Arm und hebt bis zu 4 t. Am Heck hat es eine Drei-Punkt-Aufnahme, die 7.000 kg bewegen kann. Außerdem sitzt dort eine mechanische Heck-Zapfwelle mit 540 und 1.000 U/min.

Heizomat beschäftigt aktuell 240 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat sich auf Biomassekessel, Hackschnitzel und Holzhack-Maschinen spezialisiert.

 

Heizomat Geschäftsführer Robert Bloos

Der Heizomat-Geschäftsführer Robert Bloos informiert: "Der Multifarmer war eine spontane Kaufentscheidung auf der Messe Agritechnica. Er hat uns dort überzeugt mit seiner Technik und der Kompaktheit. Er ist bei uns eine Art Radlader, ein Stapler und teleskopierbar."

Der Betrieb setzt ihn in der Produktion und beim Messebau ein. Der ausschlaggebende Punkt bei der Entscheidung war laut Bloos die mechanische Heckzapfwelle, die neue Anwendungen ermöglicht.

Philipp Lepp, ein Mitarbeiter von Heizomat, führt weiter aus: "Wir können den Schlepper und den Radlader in einer Maschine kombinieren. Der Multifarmer ist beim Messeauf- und –abbau dabei, bei Hackvorführungen, beim Verladen von Hackschnitzeln und Befüllen von Hackschnitzel-Bunkern."

Er nimmt am Arm Lastgabeln, den Heizogreif, die Heizoschaufel und am Heck den Heizohack auf. Heizomat setzt sich als Aufgabe, einfache und robuste Technik zu bauen. Der Holzhäcksler wird in wenigen Schritten am Heck des Multifarmers mit der Elektrik und Zapfwelle verbunden. Die notwendigen Handgriffe und Einstellungen gleichen denen am regulären Schlepper.

Alois Kölbl

Alois Kölbl, Regional Verkaufsleiter von Merlo Deutschland, erläutert: "Der Multifarmer ist eine Maschine, bei der man zu 100 % einen Teleskop hat und einen zusätzlichen Schlepperersatz. Zu 80/90 % kann ich die Tätigkeiten eines Schleppers mit dem Multifarmer ausführen."

Der Firmengründer Robert Bloos, sen. kaufte vor rund 20 Jahren den ersten Teleskoplader. Es war ein Merlo mit 6 t Hubkraft und 10 m Hubhöhe.

Produktion Heizomat

Bis auf Motoren stellt Heizomat alles an seinen Produkten im eigenen Betrieb her. Alois Kölbl sieht dort eine Verbindung zu Merlo SpA, dem norditalienischen Teleskop-Anbieter, der einen identischen Weg bei seinen Verfahren geht.  

Merlo Partner von Heizomat ist das Nürnberger Unternehmen Ernst Müller Fördertechnik. Dort arbeiten 260 Menschen. Seit über 10 Jahren vertreiben sie Merlo Teleskoplader.

Werner Model (Merlo Vertrieb bei Müller) sagt: "Heizomat ist ein langjähriger und großer Kunde von uns. Wir sind stolz, hier einen Multifarmer platziert zu haben." Am Kundengerät brachten die Techniker auf Wunsch am Heck einen drucklosen Rücklauf an. Am Arm setzten sie einen weiteren Steuerkreis. Eine beliebte Ausstattungsvariante für Nutzer, die einen Holzgreifer mit Rotator verwenden wollen. 

Der Multifarmer 40.9 CS ist Teil der mittlerweile acht Modelle umfassenden Multifarmer-Serie, die Merlo 2001 startete. Die Maschinen heben 3,4 bis 4 t und erreichen Hubhöhen von 7 bis 9 m. Am Heck zeigen sie eine Drei-Punkt-Aufnahme, die je nach Typ 4.000 oder 7.000 kg bewegen kann.

Die mechanische Zapfwelle und eine serienmäßige Auslieferung mit der Zulassung als Zugmaschine/Ackerschlepper (40 km/h) zeichnen die Baureihe aus. Es gibt Multifarmer mit der von Merlo entwickelten Kabinenfederung eines Teleskopladers. Und wie aus den modularen Schwesterserien bekannt, kann der Kunde mehrere Ausstattungsvarianten wählen, darunter das stufenlose CVTRONIC-Getriebe.

Die Heizomat-Einsätze


Download:Multifarmer_bei_Heizomat.zip

(88 MB, docx, pdf und Bilder)

 

Text und Video erstellte:

Merlo Deutschland GmbH
Mildred Schaub
Tel. 0421 3992-228       
E-Mail presse(at)merlo.de
Internet www.merlo.de 

Multifarmer bei Heizomat

Der Teleskop-Traktor im Kreislauf von Biomassekesseln und Hackschnitzeln

Am Heck die traktortypische Drei-Punkt-Aufnahme und Zapfwelle will der Multifarmer auch Schlepper-Aufgaben lösen. Wie viel Teleskoplader bleibt das 4t/9m-Gerät dabei noch? Das von Merlo entwickelte Maschinenkonzept gibt bei Heizomat eine sehr eigene Antwort auf diese Frage. Der Holz-Spezialist arbeitet mit einem neuen Multifarmer 40.9 CS. Er ist in die Kreisläufe des Industriebetriebes integriert. Geschäftsführer Robert Bloos sagt: „Mit ihm kann ich mehrere Maschinen in einer abdecken.“
weiterlesen...

Veröffentlicht am: 12.12.2018

Merlo zur Eurotier 2018

"Wir sind auch in schwierigen Zeiten da." - Merlos Teleskoplader und Service kamen bei den Messebesuchern gut an

Merlo Deutschland präsentierte sich am Ende eines guten Vertriebsjahres 2018 mit seinen Teleskopladern in Hannover. Besonders gefragt waren bei den Landwirten die einfachen Maschinen und die begleitende Dienstleistung. Henrich Clewing sagt: „Die Folgen der schlechten Ernte werden sich auch für uns 2019 auswirken. Mit der Aufstellung unserer Organisation sehen wir zuversichtlich in die Zukunft.“
weiterlesen...

Veröffentlicht am: 21.11.2018

Merlo Elektrokran

Elektrischer Betrieb der Kranfunktionen im Roto Teleskoplader

Leise und emissionsfrei im Elektrobetrieb Kranarbeiten per Teleskopstapler erledigen. Und dann kraftvoll mit Dieselantrieb auf Baustelle oder Straße mit bis zu 40 km/h Strecke machen. Merlo macht beides in einer Maschine möglich. Bei seinen drehbaren Roto Teleskopen steht als Option ein Plug-In E-Antrieb bereit.


weiterlesen...

Veröffentlicht am: 15.08.2018

Merlo Zimmererkran

Zimmerei punktet mit Teleskoplader-Duo in Holzhallenbau & Co.

Drei Männer zwei Merlos. So sieht für den Zimmerer Claus Günther die Ideal-Besetzung eines Teams aus. Das Profi-Spielfeld der drei Zimmerleute ist der Holzhallenbau. Einen Roto Teleskopstapler positionieren sie mit Winde gekonnt als Kran. Ein unter 2m-Kompaktlader namens „die fahrende Kabine“ kämpft sich mit 75 PS selbst durch enge Gänge und sorgt dafür, dass der Kran gut zum Zuge kommt.

weiterlesen...

Veröffentlicht am: 05.07.2018

Der Teleskoplader als Kran

Roto ersetzt Kran auf der 16 Mio. Baustelle des Porta-Kaisers

Mit 1.500 t Sandstein restauriert die Firma Dirks Natursteinprojekte das Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Zwölf Mann sind seit zehn Monaten bei Wind und Wetter auf dem berühmten deutschen Hügel in Porta Westfalica. Mit ihnen zwei drehbare Roto Teleskopstapler. Bauleiter Rudi Apel sagt: „Wir haben Merlos, weil sie in vielen Bereichen besser einzusetzen sind als Radlader oder Krane.“

weiterlesen...

Veröffentlicht am: 23.05.2018

DASA-Exponat: Merlo Rückenfreund

Teleskoplader mit Kabinenfederung wirbt für Arbeitsschutz

Die Geschichte des Arbeitsschutzes und die Realität unserer Arbeitswelt sind der Bundesregierung ein eigenes Museum wert. Hauptproblemquelle bei der Arbeit heute ist der Rücken. Ein rückenschonender CS-Merlo Teleskopstapler läuft bei der Deutschen Arbeitswelt Ausstellung (DASA) auf einer Vorführbaustelle. Der Verantwortliche Jürgen Audehm sagt: „Beim Einsteigen fühlt man sich eher wie in einem Mittelklasse-Auto als in einer Baumaschine.“

weiterlesen...

Veröffentlicht am: 15.03.2018

Die Milch Merlos

Zwei Teleskoplader ackern für´s Kuhwohl

Ab 5 Uhr morgens ist der Karlshof nahe Darmstadt für jeden geöffnet. Wer dem eigens angelegten Karlshof-Pfad folgt, erlebt konventionelle Milchproduktion mit 300 entspannten Milchkühen. Die beachtliche Jahresleistung pro Euter liegt bei 11.000 Liter. Wegen seines "gläsernen" Kuhstalls kürte der dlv-Verlag den Betreiber Michael Dörr 2016 zum "Landwirt des Jahres". Seit 2007 laufen bei ihm Merlo Teleskoplader für´s Kuhwohl auf Hochtouren.

weiterlesen...

Veröffentlicht am: 29.01.2018