"Merlo ist eine unserer meistgenutzten Maschinen."

Turbofarmer II: mehr als Hoflader und Schlepper

Teleskoplader mit stufenlosem Getriebe entlastet Personal und Technik eines Acker- und Grünland-Betriebes

18.02.2015

Die Raunecker GbR investierte im Oktober 2014 in einen Merlo Modul-Turbofarmer der Gruppe „TF 38.7“ mit 3,8 t Hubkraft und 7 m Hubhöhe, 120-PS-Motor und stufenlosem MCVTronic-Getriebe. Das Familienunternehmen aus Frickingen in Baden Württemberg bewirtschaftet 80 Hektar Grünland und 100 Hektar Acker. 250 Milchkühe stehen im Stall. Außerdem gehört eine 60-kW-Biogasanlage zum Betrieb. Auf sechs Hektar Wald wachsen Weihnachtsbäume für die Region Schwäbische Alb.

Michael Raunecker begründet die Merlo Anschaffung mit mehreren Vorteilen: „Vier- bis fünfmal am Tag den Futtermischwagen befüllen, Tiere ausmisten, Stroh stapeln. Bei den wiederkehrenden Aufgaben kam unsere vorhandene Technik an ihre Grenzen. Die Höhen, die wir tatsächlich benötigen, erreichten weder Hoflader noch Schlepper. Letzterer fuhr sich bei den häufigen Ladearbeiten die Vorderreifen ab. Mit dem Teleskoplader gelangen wir jetzt genau dahin, wo wir müssen. Er entwickelte sich zu einer der meistgenutzten Maschinen auf unserem Hof.“

In Technologisierung und Vollerwerb sieht Raunecker die Schlüssel für die Wirtschaftlichkeit seines Betriebes. Drei Vollzeit-Mitarbeitern, einer Fremdarbeitskraft, einem Praktikanten und ab Sommer 2015 einem Azubi wünscht er eine Zukunft im Unternehmen. Der Merlo Teleskop entlastet das Personal laut Raunecker erheblich. Mehr als zwei Stunden täglich ist der Speziallader im Einsatz. Rund 300 Betriebsstunden zeigt der Zähler nach den ersten vier Monaten.

Über Merlo sagt der Landwirt: „Die Entscheidung überlegten wir uns gut. Wir prüften verschiedene Hersteller. Am Merlo finden wir die Kompaktheit super. Er passt perfekt in den Stall. Der Wenderadius überzeugt. Der Merlo Händler ´Stapler-Rent´ ist immer für uns da. Das Gesamtpaket stimmt einfach.“

Die Frickinger kauften ihren Teleskop mit Silozange, Lastgabeln, dem Ladevorteil „Schwingungsdämpfung am Hubzylinder“ und der Zulassung als Zugmaschine/Ackerschlepper. Mit 40 km/h verbinden sie so die circa sieben Kilometer voneinander entfernten Flächen sowie die rund einen Kilometer getrennt liegenden Hofstellen. Die gleich mitbestellte Anhängerkupplung soll im Sommer bzw. in den Erntephasen zusätzlichen Nutzen bringen.

Raunecker ist einer der ersten deutschen Kunden, die einen Merlo Teleskoplader mit stufenlosem Getriebe erwarben. Zur Technik meint der Anwender: „Von unserem Hoflader sind wir die Getriebevariante gewohnt. Im Merlo ist sie praktisch und leicht zu handhaben. Mit der Automatik-Einstellung funktioniert alles selbstregulierend. Wir sind mit der Ausstattungsempfehlung unseres Merlo Beraters zufrieden.“

Stand: 18.02.2015

Die Pressemitteilung erstellte Ihnen:
Merlo Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Mildred Schaub
Ahrensstr. 2
28197 Bremen
Tel. 0421 3992-228 
Fax 0421 3992-239
E-Mail presse@merlo.de
Internet www.merlo.de