Meilenstein 2013

Merlo Multifarmer - Zwei Generationen Meilensteine

Egal ob Baujahr 2002 oder 2013, das Multitalent packt's!

07.08.2013

Falk Rekate und Klaus Eickermann haben grundverschiedene landwirtschaftliche Betriebe: Der eine betreibt eine Reit- sowie eine Biogasanlage, der zweite züchtet Deutsch-Angus-Rinder. Und doch haben sie etwas gemeinsam: Beide nutzen einen Merlo Multifarmer. Der eine seit zwei Monaten, der andere seit elf Jahren.

Falk Rekate ist zufrieden. Der Hydrostat fährt sich so feinfühlig, wie er es von drei weiteren Merlos vom Typ P 40.7 kennt, die auf der gemeinschaftlichen Biogasanlage eingesetzt werden. Eine Maschine mit Wandler-Antrieb kam für ihn von Anfang an nicht in Frage, sagt er: „Für mich war präzises Fahren und komfortables Arbeiten wichtig. Damit stand der Hydrostatantrieb für mich fest.“ Zudem konnte er sich auf die Erfahrung seiner Kollegen verlassen, die seit Jahren Merlo Turbofarmer im Biogas einsetzen. 1,5 Megawatt werden so von den drei Anteilseignern mit Hilfe der grünen Teleskopen erzeugt. Der eigentliche landwirtschaftliche Betrieb von Falk Rekate war jedoch der Hauptgrund für die Anschaffung. Ein Radlader und ein Schlepper mussten ausgetauscht werden. Das hat sich der Landwirt nun gespart, indem er auf das Kombigerät mit Heckhydraulik und Dreipunkt gesetzt hat. Der Multifarmer wird zum Laden, Mähen, Schwaden und Wenden eingesetzt. Auch bei Baumaßnahmen, mit denen Rekate seinen Hof stetig vorantreibt, ist der Merlo unverzichtbarer Helfer. Zudem spart er Sprit durch die außerordentlich guten Verbrauchswerte, gibt aber trotzdem in bergigem Gelände nicht klein bei. In der Biogasanlage nutzt Rekate dann die Heckhydraulik als Antrieb für eine Pumpe: Ein echtes Multitalent eben.


Von diesem Konzept hat sich auch Klaus Eickermann begeistern lassen. Er hat 2002 einen der ersten Multifarmer überhaupt in Deutschland erworben. Das sieht man dem Gerät an, aber trotzdem: er läuft und läuft und läuft… Eickermann züchtet Deutsch-Angus-Rinder. Gerade in der ehemaligen Sowjetunion ist diese Rasse beliebt, die Landwirtschaft wird dort zur Zeit konsequent auf- und ausgebaut. Kasachstan ist daher einer der größten Abnehmer für Eickermanns beeindruckende Zucht. Als er 2001 auf der Agritechnica Merlos Neuheit - den Multifarmer - sah, war die Entscheidung gefallen. Für seinen großen Futtermischwagen war die Maschine ideal, aber auch für die übrigen vielfältigen Aufgaben durfte der Merlo ran: Bis 2005 hat der Teleskop etwa 1400 Betriebsstunden pro Jahr gestemmt, heute sind es auf Grund von betrieblichen Umstrukturierungen noch bis zu 700. Trotz des beeindruckend intensiven Lebenslaufs schultert der Multifarmer zuverlässig jede Aufgabe.


2013, zwölf Jahre nach der Erstpräsentation mit Auszeichnung, wird der neue Merlo Multifarmer 40.9 CS in Marktreife auf der Agritechnica vorgestellt. Dies nahm der Deutsche Landwirtschaftsverlag zum Anlass und kürte das Konzept zum 'Meilenstein der Landtechnik'. Und so wartet die dritte Generation auf Abnehmer, die mit dem Multitalent eine gute Entscheidung für ihren Hof treffen.

10.07.2013     Merlo - Vom Teleskoplader zum Multifarmer

Sonderedition "Meilensteine der Landtechnik 2013"

Exclusives Paket für Kunden

2013 ist ein ganz besonderes Jahr für Merlo. Der Deutsche Landwirtschaftsverlag (DLV) hat die grünen Teleskopen zu einem Meilenstein der Landtechnik gekürt. Diesen Titel erhalten Hersteller, die mit Ideenreichtum zur Entwicklung und Mechanisierung der Landwirtschaft beigetragen haben.

In mehr als 30 Jahren Entwicklung von Teleskopmaschinen hat Merlo technische Innovationen der Geräte und die Nähe zum Kunden immer groß geschrieben. Heutzutage sind die vitalen "Grünen" aus der Landwirtschaft kaum noch wegzudenken.

Die Auszeichnung zum Meilenstein hat Merlo zum Anlass genommen, ein exklusives Paket für die Kunden zusammenzustellen: die Sonderedition "Meilensteine der Landtechnik 2013". Dieses einmalige Highlight beinhaltet einige der beliebtesten Ausstattungsmerkmale für hohen Bedien- und Arbeitskomfort; und das alles kostenlos für unsere Kunden:

- Klimaanlage

- Schwingungsdämpfung des Auslegers

- Michelin-Bereifung (nicht verfügbar für die Kompaktklasse und die Multifarmer-Serie)

- Radio / CD

- Scheinwerfer am Ende des ersten Auslegerteils

Insgesamt 106 Maschinen aus den Produktserien Multifarmer, Kompakt und Turbofarmer sind mit der aufgeführten Sonderausstattung verfügbar:

2x Multifarmer 29.6

7x Multifarmer 30.9 Classic²

42x P 32.6 TOP

7x P 34.7 TOP

10x P 38.10

15x P 40.7

8x P 40.7 CS

10x P 40.9 PLUS

5x P 41.7

Bestellung der Maschinen ist ab sofort möglich. Nur so lange der Vorrat reicht. Alle Maschinen sind zudem als Meilenstein-Edition durch Beklebung hervorgehoben. Als zusätzlichen Bonus liefert Merlo ein dekoratives Blechschild mit Meilenstein-Motiv.


Merlo Deutschland freut sich, gemeinsam mit den Kunden diese besondere Auszeichnung zu feiern. 

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Angebot an.

05.02.2013     Merlo - Vom Teleskoplader zum Multifarmer

Meilensteine der Landtechnik 2013

Merlo erhält den landtechnischen Ritterschlag - Multifarmer im Fokus der Jahresaktion 2013 des DLV

Technische Innovationen mit Kundennähe und wegweisendem Charakter sind seit jeher typisch für die Firma Merlo. Und so erscheint es fast als logische Konsequenz, dass die grünen Teleskopen aus Italien dieses Jahr vom Deutschen Landwirtschaftsverlag als 'Meilenstein der Landtechnik' gekürt werden.

Diesen Titel erhalten Produkte, die einen wegweisenden Beitrag zur landwirtschaftlichen Mechanisierung geleistet haben. 2011 wählte der Deutsche Landwirtschaftsverlag DLV die erste Gruppe der ‚Meilensteine‘ aus. Umso mehr freut sich Merlo, nun in der zweiten und letzten Runde dabei sein zu dürfen. Dazu Projektleiter und Chefredaktuer der Agrartechnik Dieter Dänzer:

"Wir verfolgen den Weg der Firma Merlo schon seit Jahren sehr intensiv. Teleskopen sind in der Landwirtschaft heutzutage nicht mehr wegzudenken. Der Innovationsreichtum Merlos hat wesentlich zur Mechanisierung der Landtechnik beigetragen und somit auch die Bedeutung der Teleskopen insgesamt in dieser Branche vorangebracht. Ein Beispiel dafür ist der Multifarmer. Die Jury hat deshalb Merlo in 2013 mit der Auszeichnung zum Meilenstein der Landtechnik bedacht."

Die Wahl von Merlo bekräftigt die Wichtigkeit der landwirtschaftlichen Branche, auf die mittlerweile knapp 40% der verkauften Merlo-Teleskopen entfallen.

Bis dahin war es ein spannender Weg, der schon 1981 begann: Bereits mit dem ersten Modell, dem SM30, bewiesen die Ingenieure jede Menge Weitsicht. So wies dieses Modell bereits damals viele typische Merkmale heutiger Teleskopen auf, die jedoch keineswegs selbstverständlich waren. Zu den vier gleichgroßen Rädern, dervariierbaren Allradlenkung und dem Seitenschub für effizientes Laden gesellte sich auch der hydrostatische Antrieb.

1987 folgte die Panoramic Serie, bei der der Teleskoparm mittig zwischen Kabine und Motor angebracht und für optimale Rundumsicht somit quasi versenkt wurde. Mitte der 1990er Jahre stieg die Bedeutung für die Landwirtschaft merklich. Mit Frontladern ließ sich bis dahin nur ein bestimmter, unveränderlicher Radius erreichen, ohne die Maschine zu verfahren. Teleskopmaschinen erweiterten diesen Bereich erheblich. Plötzlich konnte mühelos über Hindernisse hinweg gehoben werden, neue Höhen erschlossen und bisher nicht dagewesene Flexibilität und Effektivität erreicht - im wahrsten Sinne des Wortes - werden. Mit wechselbarenAnbaugeräten war der Einsatz mit Schaufeln, Palettengabeln, Lasthaken und sogar Bühnen kein Problem mehr.

Nach diversen Weiterentwicklungen, bei denen Merlo konsequent auf Innovation und Produktvielfalt setzte, folgte 2001 schließlich derMultifarmer. Als erster Teleskoplader mit Dreipunktaufnahme und Heckhydraulik wurde er im selben Jahr auf der Agritechnica mit der Silbermedaille für Neuheiten ausgezeichnet. Heute vertreibt Merlo über 60 verschiedene Modelle in Deutschland. Im Herbst 2013 folgt der neue Multifarmer mit komplett überarbeiteter Kabine und dem leistungsstärksten Hydrostaten der Merlo-Geschichte. Durch EPDund CVTronic erreicht er bei Spriteinsparungen von ca. 3 Litern pro Betriebsstunde eine maximale Fahrgeschwindigkeit von 50 km/h.

Als Highlight können sich Merlo-Fans auf den Meilenstein-Stand auf der Agritechnica freuen. Dieser bietet neben dem Hauptstand einen einmaligen Blick in Merlos 'Einst' und 'Jetzt'.

Auf diesen Seiten werden wir das Meilensteinjahr mit Berichten und Aktionen begleiten. Schauen Sie bald wieder vorbei - es lohnt sich!

 

 

 

 

Download

Pressemitteilung (Docx, PDF) und Bilder zum Herunterladen

Merlo Multifarmer - Zwei Generationen Meilensteine (25,7 MB)

Sonderedition_Meilensteine_der_Landtechnik_2013 (9,2 MB)

Die Pressemitteilung erstellte Ihnen:
Merlo Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Mildred Schaub
Ahrensstr. 2
28197 Bremen
Tel. 0421 3992-228 
Fax 0421 3992-239
E-Mail presse@merlo.de
Internet www.merlo.de