Merlo Nr. 11.000

Erfolg in Grün: Merlo Nummer 11.000 im Markt

Langjähriger Service-Partner erhält Deutschlands 11.000sten Merlo Teleskoplader

14.10.2013

Michael Langguth Baumaschinen erwirbt Deutschlands Merlo Nummer 11.000. Der P 40.9 Plus stammt aus der Merlo-Deutschland-Edition „Meilensteine der Landtechnik“ anlässlich der Auszeichnung durch den Deutschen Landwirtschaftsverlag. Langguth ist seit rund zwanzig Jahren Service-Partner des Importeurs italienischer Teleskop-Technik. Die Bundesrepublik überzieht Merlo Deutschland mit einem Netz technischer Dienstleister. Sie ergänzen den regionalen Handel und arbeiten Branchen übergreifend nach einem hohen Standard. Ein Service, den es im Markt nur von Merlo gibt.

Bremen: Die Bremer Merlo Deutschland GmbH gibt den Verkauf ihres 11.000sten Merlo Teleskopen bekannt. Die Firma Michael Langguth Baumaschinen in Wonfurt (bei Schweinfurt) erhielt Anfang Oktober einen Panoramic Teleskoplader des Modells P 40.9 Plus aus derEdition „Meilensteine der Landtechnik“.

Das Jubiläumsgerät kommt als Leihmaschine bei technischen Dienstleistungen zum Einsatz. Langguth ist einer von momentan 38 Service-Partnern des norddeutschen Importeurs von Teleskop-Maschinen.

In Franken wuchs innerhalb zweier Jahrzehnte aus einer Ein-Personen-Unternehmung ein zehnköpfiges Team. Merlo-Arbeiten sind ein wesentlicher Teil des Erfolgs. Langguth ist ein Beispiel für den Sinn der Ausrichtung auf die Bedürfnisse von Kunden.

Merlos exklusives Service-Netz

Merlo Deutschland vertreibt seine Teleskopen über Regional-Händler, viele davon gut aufgestellt mit Service- und Werkstatt-Bereichen.

Als einziger Anbieter im Teleskopmarkt agieren die Hanseaten zusätzlich mit einem dem Merlo-Handel gegenüber neutralen Netz technischer Dienstleister.

Die selbständigen Unternehmen sind auf eine Wertschöpfung durch Service-Tätigkeit ausgerichtet. Sie ergänzen die technischen Möglichkeiten der Händler und garantieren professionellen Service, Wartung sowie Reparaturen im gesamten Bundesgebiet. Meistgenutzt wird der Verbund durch Mietparks, die ihren Kunden Deutschland weit Maschinen liefern.

Derzeit gibt es 38 Firmen, die die hohen Ansprüche der Bremer erfüllen. Branchen übergreifend verfügen sie über das Know-how zu allen Merlo Modellen unterschiedlicher Baujahre.

Olaf Hecht, Technischer Betriebsleiter der Merlo Deutschland GmbH sagt: „Wir bauen den erlesenen Kreis an Dienstleistern stetig aus. Schulungen sowie eine intensive Begleitung durch Mitarbeiter unserer Zentrale sichern Kunden in ganz Deutschland Leistungen nach unseren ausgefeilten Bremer Maßstäben. Service orientierte Unternehmen, die sich engagiert mit Merlo ein Standbein, eine Zukunft bauen wollen, treffen bei uns auf offene Ohren.“

Erfolgsgeschichte eines Merlo-Service-Partners

Langguth Baumaschinen ist ein Merlo-Deutschland-Partner erster Stunde. In zwanzig Jahren entwickelte sich das Wonfurter Unternehmen vom Einzelkämpfer zum zehnköpfigen Team. Das Produkt „Merlo“ trägt wesentlichen Anteil daran. Heute verbucht Langguth siebzig Prozent des Umsatzes auf die grünen Teleskopen.

Anfang der Neunziger Jahre fuhr Firmengründer Walter Langguth mit einem Lieferwagen von Baustelle zu Baustelle und reparierte Baumaschinen, überwiegend Stapler. Dann nahm er Merlo-Dienste ins Programm. Aus einer Doppelgarage als fester Arbeitsstätte wurde eine Scheune und schließlich ein Grundstück mit Werkstatt in Wonfurt. Aktuell leben dort zehn Menschen vom Service: vier Gesellen, drei Lehrlinge, Sohn Michael als Geschäftsführer, die Frau im Büro. Langguth Senior bleibt jetzt im Rentenalter halbtags aktiv. Über Merlo sagt er: „Es passt einfach alles. Unkompliziert kann ich mit Bremen und meinemRegional-Kontakt Alois Kölbl jede Aufgabe lösen.“

Merlo-Hausmaschine: zufriedene Kunden inklusive

Für einen optimierten Service schaffte Langguth Anfang Oktober einen eigenen Merlo an, einen Turbofarmer P 40.9 Plus aus der Edition „Meilensteine der Landtechnik“. Er soll Kunden aus Land- und Bauwirtschaft während Service-Phasen als Leihmaschine zur Seite stehen. Dazu Michael Langguth: „Überbrückungseinsätze erfolgen naturgemäß ad hoc. Wir bieten für die Dauer ein Leihgerät. Ich will einen bei vielen Arbeiten passenden Merlo auf dem Hof haben. Er garantiert, dass meine Kunden auch in einer ´wunden´ Zeit auf "die Grünen" vertrauen können und sie mir so langfristig erhalten bleiben. “

Vier Tonnen Hubkraft und neun Meter Hubhöhe findet der Unternehmer im kompakten P 40.9 Plus überzeugend. Bei der Sonderedition anlässlich der Auszeichnung des Deutschen Landwirtschaftsverlags für Merlo als „Meilenstein der Landtechnik“ freut sich Langguth speziell über die kostenfreie Zugabe der Klimaanlage sowie der Schwingungsdämpfung am Hubzylinder (B.S.S. – boom suspension). „Die Ausstattung“, bestätigt er, „macht das Fahren für den Anwender sehr angenehm.“

Die Pressemitteilung erstellte Ihnen:

 

Merlo Deutschland GmbH

Unternehmenskommunikation

Mildred Schaub

Ahrensstr. 2

28197 Bremen

Tel. 0421 3992 228           Fax 0421 3992 239

E-Mail presse@merlo.de Internet www.merlo.de

Download

Pressemitteilung (Docx, PDF) und Bilder zum Herunterladen

Merlo_Nr_11000.zip (13 MB)

Die Pressemitteilung erstellte Ihnen:
Merlo Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Mildred Schaub
Ahrensstr. 2
28197 Bremen
Tel. 0421 3992-228 
Fax 0421 3992-239
E-Mail presse@merlo.de
Internet www.merlo.de