Technik im Teleskoplader

Technologie im Telekoplader

Merlo Teleskoparm

MIT KNOW-HOW NACH OBEN

Die modularen Teleskoplader "Turbofarmer" bieten abhängig vom Modell sieben oder zehn Meter Hubhöhe und arbeiten mit zwei oder dreiteiligen Auslegern. Die Arme werden auf einer eigenen Produktionsstrecke aus hoch widerstandsfähigem Stahl gefertigt, sind leicht und unter Last verwindungsarm.

Für eine gleichmäßige Druckverteilung sitzt der Ausgleichszylinder neben dem unter dem Ausleger befindlichen Hubzylinder. Die Position des Kompensations- parallel zum Hubzylinder reduziert die mechanische Beanspruchung. Die hydraulischen Leitungen und das elektrische Kabel liegen sicher verwahrt im Inneren des Armes. Der Kippzylinder am Geräteträger wurde vom Hersteller im Vergleich zur Vorgängerserie verstärkt.

Tac-Lock

Werkzeuge lassen sich bei Merlo Teleskopen in wenigen Augenblicken an- und abbauen. Am Ende des Teleskoparmes befindet sich der Geräteträger mit der Schnellwechsel-Einrichtung "Tac-Lock". Der Anwender steuert den Verriegelungsbolzen über den Joystick.

Schwingungsdämpfung am Hubzylinder

Die Option B.S.S. (boom suspension) arbeitet über Stickstoff-Speicher, verbunden mit dem Hubzylinder des Teleskoparms. Das System sorgt für verlustarmen Lastentransport. Es reduziert merklich die Schwingungen bzw. Nickbewegungen der Maschine während der Fahrt. Die positiven Eigenschaften entfalten sich besonders bei hohen Fahrgeschwindigkeiten oder auf unebenen Gelände. Aus der Kabine kann die Funktion ein- oder ausgeschaltet werden.