Technik im Teleskoplader

Technologie im Telekoplader

Merlo Chassis

ITALIENISCHES DESIGN

Merlo verpackt Leistung, Effizienz und innovative Technologien der modularen Teleskoplader stilsicher. Attraktiv für das Auge, funktional in der Produktion und stark im Einsatz bestehen die Modul-Modelle grundsätzlich aus:

- Kabinenmodul (grün): Die Hauptkomponenten sind die Fahrerkabine, der Kraftstofftank und der Steuerblock.
Motormodul (gelb): Motor, Hydrostat und Hydraulikpumpe
Kernmodul (blau): Teleskoparm und Vorderachse

Das Kernmodul hat drei Untergruppen: Heck, Ausleger, Vorderachse. 

Die Strukturierung ermöglicht es, viele Technologien in verschiedenen Serien einzusetzen und die Spezifikation eines Modells während der Produktion kurzfristig zu ändern.

Das neue Chassis hat kompakte Abmesungen und dank der Panorama-Kabine sehr gute Sichtverhältnisse. Der bekannte Stahlgürtel veränderte für die Modul-Modelle seine Form. Er ist im mittleren Teil des Rahmens integriert und wirkt sich dort positiv auf die Gewichtsverteilung aus. Sie liegt bei den modularen Turbofarmern bei 50 / 50 (vorn / hinten). Die Maschinen erhalten gute Fahreigenschaften auf der Straße und unbefestigtem Gelände. Die Komponenten werden in der Anwendung gleichmäßig belastet.

Der Aufbau des Rahmens

Der Rahmen besteht aus zwei Stahlteilen, die durch Querstreben miteinander verbunden sind. Am hinteren Ende der Turbofarmer können die verschiedenen Varianten der Anhängerkupplung auch in Kombination mit der mechanischen Zapfwelle untergebracht werden (Option).

Gemeinsam mit Bremsvorrichtungen ermöglicht die Verbindung den Anbau und das Ziehen von Geräten (Option - Zugmaschine / Ackerschlepper 40 km/h). Die Zapfwelle verfügt über kräftige 90 Prozent der Motorleistung der Maschine. Abhängig vom Motor sind das 110 oder 135 PS. Außerdem bietet sie 540/1.000 U/min.

Elektrische und hydraulische Anschlüsse finden im Heck ihren Raum, u.a. für die Beleuchtung eines Anhängers, für ein doppelt wirkendes Steuergerät des Heckhydraulik-Anschlusses (Option).

Rahmenbeispiele:

Portalachsen

Mehr Freiheit in der Bewegung

Merlo plant und baut eigene Portalachsen. Bei gleicher Reifengröße bieten die Gussachsen eine höhere Bodenfreiheit als herkömmliche Ausführungen. Die Kinematik reduziert Lärm und Nickbewegungen beim Bremsen und Beschleiunigen. Sie garantiert gute Fahreigenschaften in Kurven und beim Bewegen von Lasten.

Niveauausgleich

Diverse Modul-Turbofarmer können über die Bewegung von Hydraulikzylindern am Rahmen Boden-Unebenheiten bis zu zehn Prozent, d.h. rund sechs Grad, ausgleichen. Ausgestattet mit der Funktion, stehen die Maschinen sicher im Gelände. Hohe Ladeleistung inklusive.   

Seitenverschub des Oberwagens

Den Teleskoparm nach links oder rechts um bis zu 530 mm zu versetzen. Das bieten diverse Modul-Turbofarmer über die Funktion "Seitenverschub". 
Tatsächlich handelt es sich um eine Bewegung des Rahmens, die den Ausleger auf die jeweils gewünschte seitliche Position mitführt. 
Für das somit mögliche einfache und präzise Platzieren von Lasten arbeitet ein Zylinder zwischen Chassis und Vorderachse.