Technik im Teleskoplader

Technologie im Telekoplader

Das Modul-System

FLEXIBILITÄT PLUS

Kabine, Arm, Chassis, Achsen und Antrieb sind die wesentlichen Konstruktionsteile einer Teleskopmaschine. Merlo S.p.A. nimmt die strukturierte Denkweise und stellt seine Produktion schrittweise auf ein Modul-System um. Mit dem Ziel noch schneller auf Markt- und Kundenbedürfnisse reagieren zu können.

Die Neuausrichtung vereinfacht die Montage der Bestandteile und sorgt für eine effektive Qualitätskontrolle. Alle Bausteine kommen, nachdem sie auf einer eigenen Line produziert, verbunden und überprüft wurden, in einer Endstrecke zusammen. Anhand von Baugruppen hergestellte Modelle haben viele Eigenschaften und Technologien gemeinsam. In den unterschiedlichen Typen geteilte Modul-Einheiten und Techniken bedeutet, ein Ersatzteil ist für mehrere Modelle verwendbar. Die einfachere Lagerhaltung zeigt sich als praktischer Vorteil für Handel und Kunden.

Die Produktion

Ein modularer Merlo entsteht mit einem hohen Grad an Automatisierung. Im gesamten Werk sorgen 42 moderne Roboter für kontinuierliche Maschinenqualität. 900 Mitarbeiter arbeiten beim italienischen Hersteller. 1.150 sind es weltweit. Durchschnittlich 8 % des Jahresumsatzes setzt Merlo für Forschung und Entwicklung ein. Ein Ergebnis: die komplett neu gedachten Turbofarmer, die Klassiker des Teleskop-Marktes im neuen Gewand.

Can-Bus

Basierend auf Can-Bus-Technologie wird in den modularen Teleskopen ein neues elektrisches / elektronisches System eingeführt.

Es sorgt für:
- mehr Standardisierung der Komponenten (Gemeinsamkeiten mehrerer Serien)
- höhere Produktionsflexibilität (bessere Möglichkeiten der Änderung von Maschinen-Konfirguration)
- einfachere Handhabung im After-Sales